Workshop zum interkulturellen Konfliktmanagement

Dr. habil. Anna Dorothea Schulze, Humboldt Universität Laura Wilczek, University of Newcastle Im Zuge der Globalisierung nimmt die kulturelle Vielfalt der Arbeits- und Lebenswelt zu. In interkulturell zusammengesetzten Arbeitsgruppen sind soziale Konflikte vorprogrammiert. Interkulturelle Begegnungssituationen können als extrem konfliktreich und belastend empfunden werden, weil gewohnte Verhaltensweisen durch den fremdkulturellen Partner zum Teil anders interpretiert werden und so zu Schwierigkeiten führen. In einem zweitägigen Workshop wird den Teilnehmern ein Orientierungsrahmen über den Umgang mit fremden Kulturen vermittelt, der es ihnen ermöglicht, beim Einstieg in dieses Themenfeld grobe Fehler zu vermeiden und andererseits, basierend auf dieser Grundlage selbstständig weiter zu lernen, um somit wirklich interkulturelle Kompetenz zu erwerben. Die Leiterinnen des Workshops haben bei Konflikten in den unterschiedlichsten Kulturen vermittelt (Asien, Europa und USA) und geben ihr Wissen zum zielorientierten und praxiswirksamen Handeln in interkulturellen Teams weiter.

Ziele

Aneignung von Verfahren zur Analyse und konstruktiven Bearbeitung von interkulturellen Konflikten. Die Teilnehmer sind in der Lage, Konflikte schneller wahrzunehmen, zu identifizieren, zu interpretieren und die kulturellen Unterschiede der Mitarbeiter im Team gewinnbringend zu nutzen.

Themen und Schwerpunkte

Relevanz von interkulturellen Konflikten im beruflichen Leben der Teilnehmer Kontrasterlebnisse in anderen Kulturen zur eigenen Kultur Analyse und konstruktive Bearbeitung von interkulturellen Konfliktsituationen In einem fünfstufigen Lernprozess (nach A. Thomas)

Interkulturelle Begegnungssituationen schaffen

  • Deutungen
  • Rückmeldungen
  • Lösungsstrategien
  • Erläuterung des jeweiligen Kulturstandards
  • Konflikthandhabungsstile in unterschiedlichen Kulturen
  • Relevante Konflikthandhabungsstile in unterschiedlichen Kulturen
  • Synthese von unterschiedlichen Konflikthandhabungsstilen in interkulturellen Teams
  • Verhandlungsführung im interkulturellen Kontext

Arbeitsweise

  • Theorievermittlung
  • Prozess- und themenorientierte Gruppenarbeit
  • Fallanalysen
  • Rollenspiele
  • Training von Verhandlungsführungsstrategien und Mediation

Teilnehmer: 10-15 Termin: Termine auf Anfrage

Weitere Informationen

Termine für Informationsabende werden rechtzeitig vor den geplanten Veranstaltungen veröffentlicht. Ort: „Alte Mälzerei“ in Berlin-Pankow >Neue Schönholzer Str. 26d, 13187 Berlin Ansprechpartnerin: Dr. Anna Dorothea Schulze – Tel. 030-4724948

Anmeldung

Bitte per E-Mail an: info@trainergemeinschaft-berlin.de Betreff: Anmeldung Workshop „Konfliktmanagement“ Bitte senden Sie Ihre Angaben mit Name, Geburtsdatum, Anschrift und Beruf. Diese Anmeldung wird erst mit der Bestätigung durch den Veranstalter wirksam. Zusammen mit dieser Anmelde-Bestätigung erhalten Sie die Bankverbindung, auf welche die Teilnahmegebühr von 300 Euro (Kurs ist von Umsatzsteuer befreit) zu überweisen ist. Anmeldeformular anmeldung_konfliktmanagement.pdf [120 KB]